Zwei Ziesche-Tore ebnen den Weg

Oberligist Göppinger Sportverein verteidigt mit einem 3:1 (2:1)-Heimerfolg über denFSV Bissingen den dritten Tabellenplatz. Von Markus Munz, swp.

Die Gastgeber erwischten in der unterhaltsamen Oberliga-Partie den besseren Start, Maximilian Ziesche brachte den Sportverein in der 7. Minute mit der ersten Chance in Führung. Über Michael Renner kam der Ball zu Mergim Neziri, der von der rechten Seite die mustergültige Vorarbeit für Sturmpartner Ziesche lieferte. Nach zwanzig Minuten kam der FSV Bissingen, der Angreifer Pascal Hemmerich kurz danach verletzungsbedingt ersetzen musste, besser ins Spiel und zu zwei gefährlichen Umschaltsituationen. Marcel Schleicher präsentierte sich bei seiner überraschend schnellen Rückkehr ins Sportverein-Tor in starker Form und blieb in den Duellen mit Filimon Gerezgiher (25.) und Roman Kasiar (36.) der Sieger. Der Sportverein war effektiver und erhöhte zum richtigen Zeitpunkt auf 2:0. Nach abgewehrter Ecke flankte Chris Loser im zweiten Anlauf auf den langen Pfosten, wo Renner zu Tomislav Ivezic in die Mitte köpfte. Dessen Kopfball entschärfte FSV-Torhüter Henning Bortel, doch Ziesche staubte ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hielt der aufgerückte Anil Sarak mit dem Anschlusstreffer per Kopf nach einem Eckball die Spannung aufrecht. Nach dem Seitenwechsel belauerten sich beide Mannschaften in einem zunehmend packender werdenden Duell, das in einer emotionalen Schlussphase kulminierte. In der 75. Minute schickte Tobias Clauß nach Ballgewinn Neziri auf die Reise, der erst an Bortel scheiterte und den Ball im zweiten Versuch über die Linie stocherte. Schiedsrichter Joshua Zanke gab zunächst den Treffer, nahm ihn aber nach Intervention des Assistenten wieder zurück, weil Bortel beim Nachsetzen von Neziri die Finger auf dem Ball gehabt hatte. Keine Einwände gab es bei der Vorentscheidung sieben Minuten vor Schluss, als der eingewechselte Janick Schramm gegen aufrückende Bissinger auf der linken Seite Platz hatte und Neziri die Hereingabe verwertete. Die Gäste trugen ihren Teil zu einem sehenswerten Fußball-Spiel bei und kamen in den Schlussminuten noch zu zwei Chancen, bei denen Schleicher und die Latte für den Sportverein retteten. „Ich denke, die Zuschauer gehen heute zufrieden nach Hause. Ich bin es ebenfalls, die Mannschaft hat richtig Gas gegeben“, sagte Trainer Gianni Coveli, der auf die Stürmer Lekaj und Profis sowie Routinier Fennell verzichtete: „Ich wollte mit Blick auf die neue Saison dem ein oder anderen Spieler heute die Chance geben, sich gegen einen richtig guten Gegner zeigen zu können“. Der Plan ging voll auf. Für die Partie am Ostermontag gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen dürfte Pechvogel Marvin Leonhardt ausfallen, bei ihm brach nach seiner Einwechslung eine alte Oberschenkel-Verletzung wieder auf. Auch der kurzfristig erkrankte Tim Schraml wird voraussichtlich erneut fehlen.

Göppinger SV: Schleicher – Clauß, Ivezic, Milisic, Loser (46. Leonhardt, 57. Piljek), Renner (66. Osipidis), Brück, Cerimi, Hölzli (46. Schramm), Neziri, Ziesche.

FSV Bissingen: Bortel – Landwehr, Sarak, Mahler, Ngo, Gerezgiher, Toth, Mamic, Götz (63. Hoffmann), Kasiar, Hemmerich (33. Gorgoglione).

SR: Joshua Zanke (Pforzheim).

Tore: 1:0, 2:0 Ziesche (7., 40.), 2:1 Sarak (44.), 3:1 Neziri (83.).

Zuschauer: 400.

Kategorien: 1. Mannschaft