In der Bezirksstaffel stand am Mittwoch das erste der beiden mit Spannung erwarteten Spiele zwischen dem Göppinger SV und der Spielgemeinschaft TSG Zell u. A./Hattenhofen I auf dem Plan. Beide nach drei Spielen punktgleich mit je drei Siegen, Göppingen nur wegen des leicht besseren Torverhältnisses auf Platz 1. Ein Spitzenspiel also! Das Publikum auf beiden Seiten war vorbereitet und brachte sogar Tröten zur Unterstützung mit.

Von einem wirklichen Spitzenspiel war dann allerdings nicht viel zu sehen. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften übernahmen unsere Jungs die Initiative und bestimmten das weitere Geschehen in der ersten Halbzeit. Mit frühem Anlaufen wurde der Gegner unter Druck gesetzt und konnte sich somit spielerisch überhaupt nicht entfalten. Die Göppinger erarbeiteten sich viele Chancen, scheiterten aber entweder am Torwart oder schossen knapp vorbei. Und dann kam es wie so oft im Fußball: quasi aus dem Nichts traf Hattenhofen nach schöner Einzelaktion in der 25. Minute zum völlig überraschenden 0:1. Es wäre nicht verwunderlich gewesen, wenn unsere Jungs nun frustriert die Köpfe hätten hängen lassen, aber das Gegenteil war der Fall: Es gab weitere Angriffsbemühungen und nur 3 Minuten später schoss Hope, der insgesamt mit großem Einsatz spielte, den völlig verdienten 1:1-Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. 

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete: Göppingen bestimmte das Spielgeschehen und diesmal lief es besser als in Halbzeit 1: Bereits in der 33. Minute erzielte Marc das 2:1. Um die Führung über die Zeit bringen zu wollen, war das natürlich viel zu früh. Unsere Jungs mussten also weiter Druck machen. Allerdings kamen nun auch die Hattenhofener besser ins Spiel und die Partie gestaltete sich insgesamt ausgeglichener mit großen Chancen auf beiden Seiten. Die Spannung war förmlich greifbar! Es dauerte dann bis zur 55. Minute, als die Begegnung entschieden wurde: Nach einem über außen gespielten Konter schoss Ben das erlösende 3:1. Im Anschluss passierte nicht mehr viel, so dass dies zugleich der Endstand war. Völlig zurecht feierten sich unsere Jungs nach dem Spiel als Spitzenreiter.

IMG_2093
IMG_2093
IMG_2105
IMG_2105
IMG_2110
IMG_2110
IMG_2121
IMG_2121
IMG_2156
IMG_2156
IMG_2169
IMG_2169
IMG_2282
IMG_2282
previous arrow
next arrow