Vollgas gibt Steffen Schranz nicht nur in seinem Fachbetrieb für Maler-, Gipser-, Trockenbau und Bodenbelagsarbeiten. Auch Fußball und v.a. die Fasnet gehören zu seinen Leidenschaften.

1. Herr Schranz, was zeichnet Ihr Unternehmen aus?

Danke für die Frage. Hier fallen mir ganz viele Besonderheiten ein. Qualität und Pünktlichkeit sind aus Kundensicht vielleicht die wichtigsten. Dazu kommen Flexibilität, zeitgemäßes Arbeiten, neueste Werkzeuge und vor allem gut geschulte Mitarbeiter.

2. Sie haben vor kurzem eine Hausmesse durchgeführt. Erzählen Sie mal?

Es war die erste Hausmesse, entsprechend aufgeregt war das gesamte Team. Der Zuspruch war herausragend. Unternehmen, aber auch Privatpersonen waren vor Ort. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle nochmals an den GSV Fanclub ROSSONERO, der uns hervorragend unterstützt hat.

3. Sie haben auf Google zahlreiche positive Bewertungen. Sind Sie so beliebt bei Ihren Kunden?

Ich freue mich über diesen positiven Zuspruch. Wir sind seit 20 Jahren ein Familienbetrieb und da gehört der persönliche Austausch und die Kundenpflege an erster Stelle mit dazu.

Sarina und Steffen Schranz

4. „Corona reißt ein Loch bei vielen Unternehmen. Wie ist die Entwicklung bei Ihnen?

EWir haben durch Corona keine Delle in unserer Geschäftsentwicklung erfahren. Es war eher umgekehrt, allerdings anstrengend und das aus zwei Gründen. Erstens: das Besorgen von Material war und ist eine echte Challenge. Zweitens: man muss das Team bei Laune halten, der Alltag ist während der Pandemie alles andere als abwechslungsreich.

5. Sie kennen zahlreiche Jungs von Rosso Nero. Wie sind Sie eigentlich zu den Rot-Schwarzen gekommen?

Ich bin der Heimat treu verbunden und der GSV ist für mich ein Stück echte Heimat. Irgendwann bei einem Heimspiel bin ich mit den Jungs von ROSSONERO, z.B. Frank Lemmert, ins Gespräch gekommen. Und so ergab eine Entwicklung die nächste.

Rosso Nero auf Messe

6. Der GSV setzt auf Kontinuität. So ist der Trainer Gianni Coveli schon gefühlt eine halb Ewigkeit Trainer des GSV.  Wie wichtig ist Kontinuität für Sie?

Ich sehe hier tatsächlich Parallelen zu unserer Firma. Wir setzen ebenfalls auf Kontinuität und sind stolz auf viele langjährige Kundenbeziehungen.

7. Sie sind fast auf den Tag genau zwei Jahre verheiratet. Immer noch glücklich?

Hier handelt es sich um einen Facebook-Post, der so nicht der Wahrheit entspricht. Man kann auch sagen Fake News. Tatsächlich sind meine Frau und ich schon seit über 15 Jahren verheiratet. Es ist aber interessant, wie viele Menschen uns anlässlich dieses Posts gratuliert haben.

8. Welche Frage würden Sie nur ungern beantworten und warum? 

Wenn Sie mich zu meinem Kontostand fragen würden, bekämen Sie keine Antwort darauf

9. Welcher Fußballer, welches Fußballteam hat Sie besonders beeindruckt?

Als Kind war ich ein großer Fan von Eike Immel, Sie müssen wissen, ich war selbst Torwart. Die Verbundenheit zum VfB ist geblieben.

10. #diegeilsten #forstberghexen #party #vollgas gehören zu Ihren Leidenschaften. Bedauern Sie es sehr, dass dieses Jahr schon wieder keine Fasnet stattgefunden hat? 

In der Tat.  Die Fasnet fehlt mir. Über Jahre hinweg haben sich zahlreiche Freundschaften entwickelt. Während der Fasnet sind alle Menschen gleich, ob arm oder reich. Man sieht nur lachende Gesichter. 

Fasnet mit Steffen Schranz

11. Wo steht der GSV am Ende der Saison?

Ich würde mich freuen, wenn sich die Covelis dieser Welt unter den ersten fünf der Oberliga wiederfinden würden.

Herr Schranz, vielen Dank für dieses Interview.

Kontaktdaten:

Steffen Schranz GmbH
Großeislinger Str. 65
73033 Göppingen
www.steffen-schranz.de

Kategorien: Verein