Zum zweiten Spieltag empfingen unsere GSV-Mädels die Gäste vom 1. FC Eislingen auf dem Göppinger Sportgelände. Bei strahlendem Sonnenschein pfiff Schiedsrichter Eckhard Knöll pünktlich um 10:30 Uhr die Partie an.
Nach dem Fehlstart letzte Woche galt es für unser Team von Anfang an konzentriert in die Partie zu starten und so sollte es auch sein. Nach vier Minuten klingelte es im gegnerischen Gehäuse nach einem Schuss von unserer #7 Nadine Urban. Das war ein Start wie es sich das Trainer-Duo Gino und Pasquale gewünscht hatten. Nach dem Führungstreffer war die Mannschaft wie beflügelt und ließ den Frauen aus Eislingen kaum Chancen ein eigenes Spiel aufzuziehen. 20 Minuten nach dem ersten Treffer rollte der Ball wieder über die Linie von Eislingens #1 im Tor und wieder jubelte unsere Top-Torjägerin Nadine Urban. Einen Dämpfer gab es für unsere Frauen in Hälfte eins: Kurz nach ihrer Einwechslung verletzt sich unsere #6 Alina Ruf nach einem unglücklichen Foul an der Schulter. Wir hoffen, dass es nichts Schlimmeres ist und wünschen ihr eine gute und schnelle Genesung.
Man zeigte den Zuschauern ein gutes Fußballspiel und dominierte die erste Hälfte weiterhin, nur die ausbaufähige Chancenverwertung verhinderte eine höhere Pausenführung. Das war auch einer der wenigen Kritikpunkte in der Halbzeitansprache. Im Vergleich zum ersten Rundenspiel konnte man allerdings schon deutliche Fortschritte erkennen und es wurden mehr Abschlüsse gesucht.
Halbzeit zwei begann wie die erste aufhörte: eine starke Defensive, die kaum zu bezwingen war, viel eigener Ballbesitz und einige gute Gelegenheiten einzunetzen. Vor allem bei Standards wurde es gefährlich. Einige gut geschlagene Ecken fanden immer wieder ihre Abnehmer, aber Alicia Nouvel im Kasten der Gäste zeigte ein ums andere Mal ihre guten Reflexe und verhinderte eine höhere Führung unserer GSV-Girls. Doch die Dominanz der Heimmannschaft machte sich mit zunehmender Spielzeit auch konditionell bemerkbar. Die Mädels aus Eislingen mussten viel dem Ball und Gegner hinterherjagen und das kostete ihnen einige Körner. So gab es die ein oder andere Unterbrechung und letztendlich auch eine Trinkpause durch den Schiedsrichter. Doch auch das half dem Gästeteam recht wenig und in der 80. Minute machte unsere #14 Lisa Beinhoff endgültig den Deckel drauf. Nach einem steilen Pass in die Tiefe legte sie sich den Ball auf ihren starken rechten Fuß zurecht und zog das runde Leder in die kurze Ecke. So konnten unsere Mädels hochverdient ihren ersten Sieg der Saison feiern. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fans für die Unterstützung und bei unseren Gästen aus Eislingen für das faire Spiel. Nächsten Sonntag gastieren die Göppinger Frauen in Deggingen bei der SGM Filstal und freuen sich über jede Unterstützung.
Es spielten: Jaqueline Gackstatter (TW), Celine Stegmaier, Jenny Kleinhans, Nadine Urban, Svenja Bader, Lisa Beinhoff, Antonia Heybach, Alina Ruf, Salome Wüst, Jana Ideker, Sarina Lanz, Lara Konrad, Maya Bachmann.

IMG_1069
IMG_1069
IMG_1094
IMG_1094
IMG_1138
IMG_1138
IMG_1164
IMG_1164
IMG_1178
IMG_1178
IMG_1218
IMG_1218
IMG_1307
IMG_1307
IMG_1323
IMG_1323
IMG_1414
IMG_1414
IMG_1446
IMG_1446
IMG_1458
IMG_1458
IMG_1515
IMG_1515
IMG_1235
IMG_1235
IMG_1062
IMG_1062
previous arrow
next arrow
Kategorien: FrauenVerein